Wenn ich mal alt bin

64 – im Jahre 2010 – und einiges von dem was Udo Lindenberg, dessen Fan ich wegen seiner coolen Art bin – in seinem Song – „Wenn ich 64 bin“ – vermutend damals, für sich und auf sich bezogen durchblicken ließ, kann ich von mir bestätigen.

Ich schreibe den Text ab (ich hab das Lied Zuhause) und füge ihn hier ein, um von dann zu wann an den speziellen Stellen um die es aktuell immer wieder irgendwo bei mir gehen wird und geht oder gegangen ist Markierungen vorzunehmen die aktuell für mich, Gültigkeit haben – Vorsehung also (?):

Wenn ich 64 bin – von Udo Lindenberg

Wenn ich mal alt bin
die Haare sind futsch
im Jahr 2010
wirst du dann immer noch bei mir sein?  ———– (No!)
Uh, das fänd‘ ich schön… —————————-(Pfänd….? – mit PF wie Tomaten – oder Schul…?)
wenn ich senil bin ————————————–(No! – nicht den Neil – der sang fließend: LA’s fine, sunshine is most the time …, auch am Fluß des Lebens. Und dennoch war er schön, der Diamant, den ich tief im Berg vor mehr als 40 Jahren gefunden hatte … )
mit’m riesigen Bauch und ’nem schönen Doppelkinn — (Yes!)
wirst du mich lieben
immer noch lieben, wenn ich 64 bin?

Wenn ich am Tag nur noch 2 Schnäpse vertrag‘  —- (No!)
und nur noch einmal im Monat bumsen mag —— (Wat?)
wirst du mich lieben
immer noch lieben, wenn ich 64 bin?

Jeden Sommer mieten wir uns ein Häuschen auf Sylt
wenn die Rente reicht ————————————–(na-ja?)
die Enkel kommen uns besuchen ————————–(No!)
ich spiel‘ mit denen am Strand, bau ’ne Burg aus Sand
und du backst den Haschischkuchen ———————————(No!)

Wenn ich mal alt bin
ich geh‘ am Stock —————————————————–(Yeah!)
und in den Knien ganz weich
wenn ich dann mit glänzendem Nostalgie-Blick
am Onkel Pö vorüberschleich‘
wirst du dann sagen:
Alter, keine Panik
für mich bist du immer noch der King ————————-(??????)

Wirst du mich lieben
immer noch lieben, wenn ich 64 bin?

Ich bin, genau wie Udo – wenn es denn stimmt, daß das Lied auf ihn münzt – 64 im Jahre 2010, und mir juckt es in den Fingern einen ähnlich humorvollen Song zu schreiben – nur, wer von den Großen würde ihn singen …?

Bernhard (Der DunkleMalinkewitz

PS: Ich schreibe wirklich Songs nach Maß – nicht nach Masse indes – aber einige Stichworte, um was es in einem Song gehen soll und welcher Art die Melodie/Musik – zu sein hat (Rock, Soul, Gospel, Pop etc.), genügen mir zumeist, einen Leibgeschneiderten real-Hit zu bauen …!

Meine Kunst kennt kaum nur Grenzen, mir fällt es nicht schwer, den intelligenten Menschen meine Jagdsprache zu vermitteln, ich habe dabei schon kleine Wunder erlebt. Um den Neugierigen des Lebens – wie ich jene Freunde meiner Kunst nennen mag, die sich tatsächlich für Kunst wie ich sie kreiere interessieren – einen Vorgeschmack und Einblick in mein Schaffen hinsichtlich der Erkennung der lebenden Formen Kurs zu gewähren, habe ich drei ineinandergreifende Links produziert. Die Arbeiten an-sich sind indes unfertig noch – aber egal …, schauen Sie, wenn Sie mögen

Der Angler

Der Traum (Leider spielt Firefox die Melodie nicht ab, die in dieser Arbeit das Gefühl erst macht, das die Sanftheit des Friedens spiegelt oder wi(e)derspiegelt, ich jedenfalls bedaure das sehr, denn ich kann den Traum nur dann verstehen – wenn ich das Bild angucke und die Melodie dabei in mich aufnehmend auf mich wirken lasse …

Die Schwarze Rose

Schreibe einen Kommentar