Eine kleine Weihnachtsgeschichte für 2010

Irland oder Deutschland oder anderswo –

Die Geschichte des Menschenwiederholt sich

schwanger trotz mirena Irr – ist wohl nicht gemeint, wenngleich – mir persönlich, Aufhänger hierzu – ins Gedächtnis dringen, die aus einer früheren, nicht unbedingt ausgereiften Zeit des Films stammen. Gemeint sind seltsame amerikanische Spielfilme. Filme in welchen etwa jene Teile Rumäniens wie die Karpaten (mit und ohne Mafia-Autos) – als Teile der Deutschen dargestellt waren, die dort mit jenem Fürsten der Nacht ein Geheimnis verband, welches nur erahnt werden konnte. Ein Geheimnis indes, daß sich in den sichtbaren Wesenszügen der „Deutschen“ dort widerspiegeln sollte. Man sah Angst, Furcht, Sorge, Bedrohung, Verrat, Weichheit und Härte, Perversion und Esoterik …, also – irre – ist hier nicht gemeint, es sei denn, man kann meinen Intuitionen folgen und kann sich in die imaginäre Wesensform des Dämon insel robinson crusoe view Kur sogestalt ‚hinein versetzen‘, daß man den Wahnsinn fühlt, der von ihm ausgeht. Wenn man dann auch noch begreift, daß sauce type and derivative Kur höchstwahrscheinlich mit einer paranoiden Schizophrenie, die er nicht beherrscht, nicht in den Griff bekommt – dergestalt also zu kämpfen hat, daß sich ihm das Kokettieren damit, als eine spez. Form der Männlichkeit spiegelt, ist man imstande sein Wesen so zu verstehen und zu verwalten, daß er kaum mehr eine Gefahr noch für den Dompteur der ihn also versteht und dessen naher Umgebung ist.

waffen online shop Aus dem Begriff Irland – von seinem Präfix her indes abgeleitet, die verbale Gestalt, des Irren, zu extrapolieren, bedarf spezieller Kenntnisse aus dem Bereich der Geschichte um tv sehen online see Kur, will man einer weitreichend akzeptablen Idee von Kunst und Wahnsinn, sogestalt oder dergestalt gerecht werden, daß man verstanden wird …

vinschgau mit bur reisen link Mir ist irgendwann einmal aufgefallen, daß vieles von dem was dem Menschen im Verlaufe der Geschichte des Planeten Erde bekannt geworden ist, sich – für ihn (?), zu wiederholen scheint. Wo unsere Philosophen und Denker Fehler gemacht haben oder machen, will ich jetzt und hier nicht differenziert darstellen, daß Fehler gemacht worden sind, von denen wir noch nichts wissen – weiß man indes allerorten dort, wo die Beschäftigung mit der analogen Materie nicht Spiel alleine bloß ist, Fehler, welche seit Jahren immer wieder unregelmäßig neu, als solche entdeckt werden, weil sich zum Beispiel die Möglichkeiten für den Blick auf sie im Verlaufe fortschreitender Zivilisation u./o. eines involviert lebenden, neuen, allg. Kulturverständnisses verändert haben.

développement urbain 5e view An zwei kleinen Beispielen will ich versuchen – zu erklären, welche merkwürdigen Zeichen von http://figuredtried.live/2019/04 entfernen lackfarbe auf plastikfenster Kur, gesetzt wurden – um von seinem Dasein also, zu – zeugen.

restaurant les quatre assiettes smarves Irland: Große Hungersnot – 1845 bis 1850

plus movie download here Dtschld.: Hungersnot – 1945 bis 19xx

temporary csir project in hyderabad view Irlands Spaltung vs. Deutsche Spaltung

vitesse tir ballon handball check Kirche: rk – anglikanisch vs rk – evangelisch

ba ignou solved assignment 2016 2017 Deutschland – parabelartig, als Irr-Land von Größenwahnsinnigen in einen wahnsinnigen Krieg gehetzt, der 1945 mit dem Untergang der deutschen Zivilisation und Kultur endete. Deutschland und seinen Menschen fiel es danach sehr schwer – als Kulturnation zu fußen, die Nazis hatten ja doch etliches zerstört und mit dem Untergang der Großartigkeit, war dann auch der letzte Rest – deutscher Kultur in eigenständigem Deutsch, verloren. Seit einiger Zeit aber, dürfen wir uns wieder auf das Besinnen – was uns ausmacht, dürfen das was unsere Seele ist da und dort leben.

gibt dir das leben eine zitrone go Seit wann ?

little hazel games there Genaugenommen seit 1954.

alkohol kopfschmerzen schwitzen kreislauf Seit einem Ereignis aus jener Zeit.

erreichen der belastungsgrenze aok Der Tatsache nämlich, daß in jenem Jahr, in der Schweiz (nicht – Schweiß – nicht? Das wäre banal oder irre – nicht wahr?), in Bern(D) zumal, elf junge Männer – eine Leistung vollbrachten, von der jeder zu der Zeit, annehmen mußte, daß das unmöglich ist. Diese 11 machte es indes möglich.

filzstift doppelspitze paradise 001 1945-1954

http://historylawyer.live/2019/04 wasserfallsteig bad urach karte Die Quersummen beider Jahreszahlen entsprechen sich.

warzige berberitze hecke check Würde man wie in einem Zahlenanagramm das jeweilige Suffix der Jahre verdrehen, dann drehte man je nachdem vorwärts oder rückwärts an der Zeit:

Aus ’45 würde ’54 – dort aber wurden wir Weltmeister.

Wir – verloren aber doch den Krieg – oder verloren wir ihn etwa nicht?

Verloren die Irren ihn alleine?

Wurden wir – in Wahrheit – befreit …?

Aus ’54 würde ’45 – wir wurden aber doch der Welt-Meister – meisterten mit dem deutschen Schaft die Ungarn. Meistens ist man dann doch wer oder? Die Meisten von uns waren jedenfalls wer.

Aber vielleicht ist auch das eigentlich irre?

Egal, wir bekamen aus diesem Wir-Gefühl ein psychologisches Moment mit auf den Weg in die Bundesrepublik. Das wie ein ehernes Gesetz erwachsend, alle normalen Gesetze indes, die überall auf der Welt, für Kriegsverlierer zumal – Gültigkeit haben, ad absurdum führte.

Wir waren nicht die Verlierer.

Wir machten uns auf in ein Land, in dem Milch und Honig, zu fließen begann – für uns.

Wir wurden beneidet.

Überall in den Ländern der Welt, in welchen ‚Hirn, Herz und Hand‘ Begriffe sind, machte dieser wundersame Psycho-Effekt – die analog, entsprechend der jeweilig vorhandenen Volksmentalität – vorhandene, Runde.

Wir wurden bald schon Welt-Meister im Export.

Wir schufen und verkauften bald schon mehr Maschinen und Geräte ins Ausland (das uns seit 1954 offenbar nicht mehr, als Kriegsverlierer, von dem nicht einmal ein Hund ein Stück Brot nähme, sah), als jene – die den Krieg gewannen. Die uns darum, nur wenige Jahre zuvor von unserem Ballast an alten Maschinen befreit hatten. Die nun aber in den Jahren um 1954 herum feststellten, daß wir Deutschen – doch, Maschinen bräuchten. Wir nahmen sie dankbar an und bauten mit diesen neuen – einen Exportvorsprung aus, der sich bis heutezutage erhalten hat.

Neid – ist mir persönlich wegen eines Lebensstandards, den Kriegsverlierer eigentlich nicht haben dürften – auch schon begegnet – in Filmen, und in dortigen Dialogen etwa …

Was aber hat dieser seltsame – Kur da denn nun eigentlich getan?

Wer kann solch Tun denn nun noch verstehen? Ist nach unserem normalen Denken – im Falle man kann mir folgen, nicht klar erkenntlich, daß Kur – der Dämon, (wenn er es war) wahnsinnig sein muß?

Verhält sich ein Wesen, das nach unseren normalen Denkmustern Macht besitzt wie sie ansonsten nur beim realen Teufel vorstellbar ist – so?

Zwei kleine Beispiele: Irland und ‚Irr-Land oder Deutschland‘, das Schicksal eines Landes (oder doch der Länder der Welt?), besiegelt durch „Faust“ oder durch Kraft und Schläue respektive Kultur und Intelligenz. Elemente im Spiel, des – Kur, seiner Fähigkeiten zumal, die Vorsehung so zu praktizieren, ihr sogestalt Nachdruck – zu verleihen, daß manche von uns sein Tun erkennen können? Eigentlich schade – sollte es so wie ich es zeige sein, daß er dann nicht imstande war eine menschliche Mehrheit zu produzieren(!) – wieviele waren wir auch noch – elf …?

Aus der Geschichte der Erde lernen – so war (ist) das Einstiegsthema meiner diesjährigen Weihnachtsgeschichte. Die Geschichte aber die uns Menschen etwas lehrt, sie – wird von jenem Dämon auf Wiederholkurs gesetzt – damit wir aus ihr lernen. Aber – lernen wir wirklich aus der Geschichte oder machen wir unsere Fehler bis in alle Ewigkeit – immer wieder – vielleicht solange, bis wir nie-mehr-wieder – welche machen können?

Kurze Folgethemen – für einen erbaulichen, inneren Zusammenhang im Verständnis vom abendländischen Wesen des Menschen – unter Bedingungen einer visionären Dämmerung – die gezielt Terror und Terrorismus – zu fördern scheint:

Chrono-Biologen

Chrono-Biologie

Wissenschaft von der inneren Uhr / der Körper-Uhr – nicht nur in Zeiten in welchen die Straßen fair-schneid sind und somit geregelte fair-held-Nis-For-Men unmöglich machen …?

Bernhard (der Dunkle) Malinkewitz

PS:

Im All – wo Licht ist von den Sonnen,
sind’s halt die Sterne, ihre Schar in den Regionen,
die in Unzahl uns – mit Kraft bewonnen,
obwohl wir gar nicht allzu-nah‘ bei ihnen wohnen,
woll’n sie mit ihren Hitzetrahlen – unentronnen,
uns alle – ständig – noch entlohnen …

„Teil Zwei“ – der Trilogie um den Dämon Kur:
Weiter Geist oder – Eine Weihnachtsgeschichte aus und in – nein, mit – Pannen

„Teil Drei“ – der Trilogie um den Dämon Kur:
Frieden finden und leben

Über Bernhard Malinkewitz

1946 - geboren, zwischen dem letzten März und dem ersten April (00:01h) - sah wie ein kleiner, grüner Frosch - ich aus. Godzilla - hatte mich sehr viele Jahre später daran erinnert.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Außenpolitik, Feuilleton, Gesundheitspolitik, Hollywood, Journalismus, Presse, Dichtung, Lyrik, Epik, Drama, Biografien, Biographien, Autobiografien, Autobiographien, Schmökern, Lesen, Spannung, Atmosphäre, Schlagzeilen, Gedichte, Lieder, Geschichte, Philos, Kunst, Maler, Musiker, Panorama, Politik, Politik und Terror, Terrorismus abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.